Tag fünf – Silence day

Direkt beim Aufstehen heute kam die

Entspannung, Zimmer in Köln - Platon Kiriazidis
Gestern Abend habe mir einen Ort der Ruhe und gewünscht – das kam heute früh an. Vielen Dank. Namaste.

Nachricht von einer Freundin in Köln. Sie habe meinen Blog Beitrag gelesen. Ich könnte dort ein paar Tage bei Ihr entspannen, sie hätte eine „Entspannungsoase“. Ein Bild hat sie mir gleich mitgeschickt.

Ich freue mich sehr im Stillen. Heute habe ich einen Silence Day eingelegt.

Das bedeutet, dass ich heute kein einziges Wort sagen werde. Ich konzentriere mich auf meine Gedanken und Gefühle, Achtsamkeit.

Nach den Erfahrungen der letzten Tage, fühlt sich das richtig an.

Da ich gestern eingekauft habe, ist damit die Vorbereitung zum silence day ungeplant schon erfolgt. Ich verbringe den größten Teil des Tages in der Wohnung von Jan-Marco und Becci alleine mit mir.

tibetischer Kalender mit Zitaten voller buddhistischer Weisheiten - Platon Kiriazidis
der Spruch passt gut zum silence day, der Sprüchekalender steht neben dem Schreibtisch von Jan-Marco

Das tut gut. Nach einigen Stunden merke ich aber auch wie nervös und leer ich innerlich doch bin. Noch arbeitet die Trennung von Annkatrin in mir. Ohne sprachliche Ablenkung fühl ich es deutlicher.  Auch Angst ist ab und an da. Wenn ich sie zulasse, wird ´s besser. Die quälende Frage, was wäre aus der Beziehung geworden, wenn unser Projekt in Frankreich geklappt hätte? Schwer zu sagen. Mein Gefühl, sagt mir, dass ich dann trotzdem losgezogen wäre, um mich weiter zu entwickeln. Nur sehr viel später als jetzt. Aber: es sagt mir auch, dass ich Annkatrin im Herzen  mitgenommen hätte. Die Beziehung nie in Frage gestellt. Darum habe ich wohl am meisten die ganzen letzten drei Jahre gekämpft. Ob es nicht doch noch eine Möglichkeit gibt, zusammen zu wachsen als Menschen und Seelen. Dies so deutlich zu spüren, dafür bin ich sehr dankbar, meine Anspannung löst sich.

Gegen 14h meldet sich noch eine Freundin aus Wiesbaden und bittet mir eine

Balkon in Budenheim - Platon Kiriazidis
kein Wort, nur Achtsamkeit üben – silence day in Budenheim

Schlafgelegenheit auf Ihrem Sofa an, während sie selbst eine Woche lang verreist sein wird.

Sie wohnt ganz in der Nähe meiner vorletzten Wohnung in Wiesabden. Bis 2007 lebte ich noch in Wiesbaden. Hatte eine eigene Wohnung, fuhr Alfa Romeo und hatte einen todsicheren Job, Rente war safe. Heute habe ich diese “Sachen” freiwillig  aufgegeben. Ein deutliches Gefühl vermag noch nicht aufkommen, wenn ich daran denke.

Nur: Witzig denke ich. In der ersten Nacht meiner Reise übernachtete ich direkt in meiner letzten Wohnung und bald ganz nah an der vorletzten .

Was soll mir das bloß sagen?

Buddhas in Budenheim - Platon Kiriazidis
meine stillen Zeitgenossen beim silence day in Budenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.